Eröffnungsspiel der EM 2020 in Brüssel unsicher

Eröffnungsspiel der EM 2020 in Brüssel unsicher

Das Eröffnungsspiel der EM 2020 soll laut Plan im Eurostadion in Brüssel stattfinden. Allerdings geht der Bau des Stadions sehr schleppend voran, weshalb es unklar geworden ist, ob das Eröffnungsspiel in diesem Stadion haltbar ist.

„Genügend andere Optionen für das Eröffnungsspiel“

Die UEFA hat ihre Bedenken ausgesprochen. Michel D’Hooghe gab im Namen der UEFA bekannt, dass sie sich wegen der Unsicherheit, ob das Stadion nun rechtzeitig fertig wird oder nicht, keine Sorgen machen. „Es gibt genügend andere Kandidaten, die gerne für das Eröffnungsspiel Gastgeber sein wollen“, so sagte das Mitglied des Direktionskomitees der UEFA.

EM 2020 in 13 verschiedenen Ländern

Die zukünftige EM 2020 wird in 13 verschiedenen Ländern ausgetragen. Die 51 Spiele werden demnach in 13 verschiedenen Städten ausgetragen. Das Eröffnungsspiel würde also im Eurostadion in Brüssel gegeben werden, wenn es der Bau zulässt. Die Halbfinale und das Finale der EM 2020 werden in London, im Wembley-Stadion gespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.